Barbara Pacholik Porträtmalerei

Barbara Pacholik

Ausbildung in den Bundestheaterwerkstätten und jahrelange Erfahrung als Theatermalerin für die Wiener Staatsoper haben die Künstlerin Barbara Pacholik geprägt. Heute stellt sie den Menschen in den Mittelpunkt ihres Schaffens.

"Farbe mit Bewegung zu komponieren und dabei ganz nah am Menschen für einen Augenblick innezuhalten - dem Ausdruck zu geben, ist mir ein Bedürfnis. Die Fotografie und Malerei sind dabei mein Handwerk."

Kleckshof

Der Kleckshof ist ein Farbenspielraum und ermöglicht Kindern, Jugendlichen und Junggebliebenen spielerisch Farbe- und Malerfahrung zu sammeln, die eigene Kreativität auszuleben und zu fördern. Von hell schillernd bis dunkel strukturell wird experimentell gewirkt und gemalt, nach Lust und Laune der Kinder. Das sinnliche Erlebnis Farbe steht dabei im Mittelpunkt der Workshops, die Farbwerkstücke am Ende sind Ausdruck der kindlichen Schaffenskraft.


Künstlerin

Barbara Pacholik

1973 Geboren in Wien
1987 – 1992
HBLA für Kunstgewerbe, Wien 16
1993 – 1996 Ausbildung zur Theatermalerin Art for Art, Wien.
1996 Theatermalerprüfung, Deutscher Bühnenverein, Berlin
1996 – 1999 Theatermalerin der Wiener Staatsoper
2000 Auftragsarbeiten für Wandmalereien
  Seefestspiele Mörbisch mit der Firma Sukopp
2004 – 2005 Freischaffend tätig mit Atelier Ultramarin, Wien
  Kooperationen mit Art for Art, Wien
2008 Gründung Atelier Kleckshof, Wiener Neustadt
ab 2010 Kunstprojekte mit Schulen und Kindergärten 
  Theaterprojekte
2015 Dozentin an der Kunstfabrik Wien

Ausstellungen

2000 Schloss Vösendorf
 2009  Im Nahbereich, Karmeliterkirche Wiener Neustadt
  Gesichtspunkte, KH Wiener Neustadt
2010 Jungfernlesefest Weinbau Klampfl, Niederösterreich
2011 Kulturen verbinden, Benefizveranstaltung VS i.d. Josefstadt, Wr. Neustadt
2012 Menschen verbinden, Benefizveranstaltung VS i.d. Josefstadt, Wr. Neustadt
2015 pure, Ordination Fontaine de Jouvence, Wien

Projekte – künstlerische Leitung

2010 Sprachen verbinden, VS i.d. Josefstadt, Wr. Neustadt
   (Auszeichnung Fairness Award/BMUKK)
2011 Kulturen verbinden, VS i.d. Josefstadt, Wr. Neustadt
  (Auszeichnung Kulturelles Erbe/BMUKK)
  Spurensuche, Lebenshilfe Sollenau
  IchDuWir, NMS Felixdorf
2012 Menschen verbinden, VS  i.d. Josefstadt, Wr. Neustadt
  (Auszeichnung Fairness Award/BMUKK)
  Once upon a time, Bilingual Junior High, Wr. Neustadt
  Kostüme, NMS Felixdorf
2013 Geschichten verbinden, VS i.d. Josefstadt, Wr. Neustadt
  The Brown Bottle, NMS Grünbach
  RaumGestalten, NMS Felixdorf
  A Christmas Carol, Psychodramamitmachtheater
2014 The Promise, englisches Theaterstück,
  Bilingual Junior High School, Wr. Neustadt
  Friedenscomics, VS  i.d. Josefstadt, Wr. Neustadt
  Rückzugsorte, NMS Felixdorf
seit 2008 Diverse Kunstprojekte mit Kindergärten und Schulen
  Workshops im Kinderatelier Kleckshof

Aktuelles

Malseminar: Vom digitalen Foto zum gemalten Bild

Jeder von uns hat eines dieser Fotos, die es wert sind gemalt zu werden. Augenblicke mit der Kamera festgehalten, Situationen, Stimmungen, mit Menschen im Mittelpunkt, die man gerne kreativ in die Malerei übernimmt. 

2 Kurstage
Sa 27 - So 28 Mai 2017

10 bis 17.00 Uhr
Min. 5 bis max. 8 TN
200,– Euro/P (exkl. Material)

 

Kursort:

Atelier Lust auf Farbe

Paracelsusgasse 8/1/8

1030 Wien

 

Anmeldung und Info:

Mag. Ursula Grabner

0676/68 56 256

ursula.grabner@gmx.at

www.lust-auf-farbe.at

 

2 Kurstage
Sa 17 - So 18 Juni 2017

10 bis 17.00 Uhr
Min. 5 bis max. 8 TN
200,– Euro/P (exkl. Material)

 

Kursort:

Atelier Lust auf Farbe

Paracelsusgasse 8/1/8

1030 Wien

 

Anmeldung und Info:

Mag. Ursula Grabner

0676/68 56 256

ursula.grabner@gmx.at

www.lust-auf-farbe.at

2 Kurstage
Sa 22 - S0 23 Juli 2017

10 bis 17.00 Uhr
Min. 5 bis max. 8 TN
200,– Euro/P (exkl. Material)

 

Kursort:

Atelier Lust auf Farbe

Nägelistraße 24

2540 Bad Vöslau

 

Anmeldung und Info:

Mag. Ursula Grabner

0676/68 56 256

ursula.grabner@gmx.at

www.lust-auf-farbe.at

3 Kurstage
Fr 15 – So 17 Dez. 2017

9.30 bis 17.00 Uhr
Min. 4 bis max. 10 TN
330,– Euro/P (exkl. Material)

 

Kursort:

Kunstfabrik Wien

Deinleingasse 3

1220 Wien

 

Anmeldung und Info:

Michaela Litzka

01/202 46 92

office@kunstfabrik-wien.at

www.kunstfabrik-wien.at


Malseminar: Formenspiel - Mosaik in der Malerei

Ein Dialog zwischen fotorealistischer Malerei und Mosaik-Technik mit Papier steht im Mittelpunkt des Werkes. Das Foto dient als Basis für den Bildaufbau, wird digital bearbeitet und mittels Beamer auf die Leinwand übertragen. Gemalt wird mit Acrylfarben, einzelne Bildelemente werden mit Papier-Mosaik gestaltet. Die unterschiedlichen Strukturen und Farben des Papiers (Illustrierte, Papiersorten, etc.) erweitern die Acrylmalerei durch ihre eigene Formensprache, liefern Kontraste, brechen den Fotorealismus in seiner Linienführung. Somit ergeben Mosaik und Malerei eine spannende Symbiose - ebenso das meditative Arbeiten mit dem Werkstoff Papier als wertvolle Ergänzung zur gewohnten Pinselführung. Das fertige Bild ergibt die gelungene Kombination aus Fotorealismus und Abstraktion.

3 Kurstage
Mo 15. – Mi 17. Mai 2017

9.30 bis 17.00 Uhr
Min. 4 bis max. 10 TN
330,– Euro/P (exkl. Material)

 

Kursort:

Kunstfabrik Wien

Deinleingasse 3, 1220 Wien

 

Anmeldung und Info:

Michaela Litzka

01/202 46 92

office@kunstfabrik-wien.at

www.kunstfabrik-wien.at

 

Ausstellung: pure

"pure" zeigt die Schönheit der Nacktheit, den Menschen in seiner Reinheit. Farben und Konturen spielen das Körpergefühl in den Mittelpunkt, nähern sich der Schamhaftigkeit, Verletzlichkeit genauso, wie der Selbstsicherheit und dem Genuss der Präsentation. Das Wahrnehmbare bleibt offen, im Gefühl verborgen. Nah und auch fremd laden die Kunstwerke den Betrachter ein, sich den unterschiedlichen Haltungen zu stellen.

Wie Hüllen schichten sich die Farben auf den Körpern und lassen sie dennoch in ihrer Reinheit zurück - pure.

 

Michaela Kappis

 

 

NÖ Tage der offenen Ateliers

 

Nächster Termin im Oktober 2017


 Alle Kunstinteressierten sind herzlich zum Plaudern, Schauen, Werken und Verweilen in mein Atelier eingeladen.

Galerie

Mensch im Nahbereich

Auf der Jagd nach dem immanenten Augenblick benutzt Barbara Pacholik die Fotografie, um jenen Moment im Antlitz der Person festzuhalten, in dem das Charisma zum Tragen kommt. Unverwechselbar und eindeutig werden Charaktere - ohne Studio, in freier, ungezwungener Umgebung - aufgenommen, um dann der Kunst des Pinselstrichs zu dienen. Die Kamera ersetzt das Modell des Porträts und lässt damit Natürlichkeit im Spiel. Für den besonderen Augenblick innehaltend unternimmt die Künstlerin Bild für Bild eine Reise durch Gesichter. Augen blinzeln, strahlen, durchdringen das beobachtende Auge, führen zum Dialog mit dem Rezipienten, Erinnerungsbilder entstehen, verzaubern, berühren. Weg von der klassischen Porträtmalerei wird nahe am Fotorealismus durch Schärfe und Genauigkeit die Persönlichkeit des Individuums in die Kunst getragen. Die alternative Realität des immerwährenden Augenblicks bleibt mit jedem Pinselstrich in seiner Weichheit und Ruhe ausdrucksstark festgehalten. Mit einem Lächeln verlässt der Beobachter das Gemälde.

 

Michaela Kappis

Porträt

Akt

Raumgestaltung

Paul & Shark Store, Wien 1

Gestaltung des Stiegenaufganges

Wandbild nach einem Entwurf von A. Guerin

Acryl auf Leinwand, 2000, ca. 20 m²

Kooperation mit Atelier Ultramarin

Wandbild

Friseursalon Nina Christina Szabo

Geburt der Venus, frei nach Botticelli, 2000

Wandbild, Acryl auf Leinen, 210 x 250 cm

Wiener Impression

Dreiteiliges Wandbild,

Öl auf Leinwand, 2005

250 cm x 280 cm

Kooperation mit Atelier Ultramarin

Wandmalerei

Stiegenaufgang in einem Wohnhaus

Acryl auf Wandfarbe, 2004, ca. 10 m²

Panoramalandschaft

Illusionsmalerei in einem Badezimmer

Acryl auf Wandfarbe, 1998, ca. 20 m²

Kooperation mit Atelier Ultramarin

 

Garderobe

Gestaltung eines Schiebeelementes in einer Garderobe.

Braunkreide auf Leinen auf Holzspanplatte, Alurahmen 2012

240 cm x 100 cm

Nespresso-Gala

Wiener Messe, 2005

Druckvorlage Acryl auf Leinen, 200 x 100 cm

Plakatdruck ca. 40 m x 20 m

Kooperation mit Atelier Ultramarin

Goldwand

Vorzimmer, Schlagmetall auf Acrylgrundierung, Schellacküberzug


Theatermalerei

Bei Interesse an einem Exponat oder an einer Porträtmalerei nach einem Foto bitte ich Sie, eine Anfrage über diese Kontaktformular zu schicken. Der Preis für eine Porträtmalerei richtet sich nach den Format des Bildes, der Ausführungsart und nach der Anzahl der zu porträtierenden Personen.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Barbara Pacholik       Wattgasse 12       2700 Wiener Neustadt       0043/676/5516541       barbara.pacholik@aon.at